Menu

 

News - Seite


Lesen sie aktuelle Neuigkeiten über Erkenntnisse und Berichte aus dem Bereich Gesundheit, Psyche und Wissenschaft zum Thema Depressionen und Ängste.


 

 

10. Aktionstag der Stuttgarter Selbsthilfegruppen - und wir waren dabei!

Veröffentlicht von Administrator am Sep 23 2016
News >> Allgemein

 

Am Samstagmorgen, den 22.10.2016 war es so weit: Wir haben als "Arbeitskreis Depressionen und Ängste" unseren ersten Stand beim Aktionstag aufgebaut. Unser Stand hatte die Nummer 33.

Um 09:00 Uhr begannen schon die meisten Selbsthilfegruppen ihre Stände aufzubauen und herzurichten. Es war noch ruhig und die Standnachbarn lernten sich kennen. Unsere Nachbarn am Stand 32 war die Deutsche Depressionsliga.

Um 10:00 Uhr fand die Eröffnung des 10. Aktionstages Stuttgarter Selbsthilfegruppen statt.

Die Eröffnungsrede wurde von Dagmar Mikasch-Köthner, Direktorin der VHS, gehalten.Danach kamen auch Werner Wölfle, Bürgermeister für Soziales und gesellschaftliche Integration (SI) der Landeshauptstadt Stuttgart, Hilde Rutsch, Vorständin der KISS Stuttgart, sowie Simone Rees, Blaupause Stuttgart, zu Wort. Es folgte eine musikalische Untermalung des Chors Musica Lesbiana.

Im Laufe des vormittags füllte sich die große Halle der VHS immer mehr mit interessierten Besuchern. Auch wir hatten regen Zulauf und konnten vielen Interessierten weiterhelfen. So hoffen wir, dass die/der Eine oder Andere den Weg in eine unserer 13 Selbsthilfegruppen findet.

Dabei möchten wir gleich mit einem Missverständnis aufräumen:

Wir wurden an diesem Tag häufig gefragt, ob die Teilnahme an unseren Gruppen ausschließlich für AOK - Mitglieder möglich sei.

Nein. Die Teilnahme an unseren Selbsthilfegruppen ist für  Mitglieder/Nichtmitglieder aller Krankenkassen!

Wir werden lediglich von der AOK gefördert und unterstützt.

 

Insgesamt waren wir sehr gut aufgestellt und hatten den ganzen Tag interessante Gespräche und konnten viele Fragen beantworten. Wir haben uns sehr gefreut, dass so viele Interessenten mit Freude und teilweise großen Augen auf unseren Stand zugekommen sind und sich über uns informiert haben.

Ebenso haben Nichtbetroffene von uns Informationen für Angehörige oder Freunde erhalten.

Es war auch insgesamt sehr viel an den anderen Ständen sowie Sälen geboten.
Die Zeit verging wie im Flug und nun ist der - für uns sehr ereignisreiche - Tag schon wieder vorbei.

Ich möchte mich bei meinen zahlreichen Helfern, den Gruppenleitern sowie Gruppenteilnehmern, ganz herzlich für ihre Hilfe bedanken. Ganz besonders möchte ich mich bei KISS sowie Frau Hilde Rutsch bedanken, die uns immer ganz toll unterstützt und immer ein offenes Ohr für uns hatte.

Wir haben 2 Selbsthilfegruppen in Stuttgart, welche es erst möglich machten, bei diesem Aktionstag überhaupt dabei zu sein.

Wir freuen uns auf einen weiteren Aktionstag am Rotebühlplatz und wünschen allen Betroffenen sowie Angehörigen alles Gute!

 

Zuletzt geändert am: Oct 26 2016 um 3:20 AM

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen